tinto-Projekt gartensaison.de

 

Kübelpflanzen überwintern

Biologischer Pflanzenschutz bei hobbygarten.de

Kübelpflanzen überwintern: Der Enzianstrauch verträgt keinen Frost. (Aufnahme Weihenstephaner Berg/Hofgarten)Kübel-
pflanzen überwintern
 

Kübelpflanzen

Kübelpflanzen sind Pflanzen, die aus Klimazonen mit milderen Wintern als den unseren stammen, und die meist auch an viel Licht das ganze Jahr hindurch gewöhnt sind. Kübelpflanzen stammen zum Beispiel aus dem Mittelmeerraum, Südafrika, Südamerika, Australien. Bei uns werden diese frostempfindlichen Pflanzen in Kübeln kultiviert, weil sie dadurch transportierbar sind.

Manche Kübelpflanzen werden allerdings im Sommer im Garten in den Boden eingelassen, damit sie wie natürlich gewachsen aussehen. Im Herbst werden sie dann rechtzeitig wieder ausgegraben und an einen Überwinterungsstandort gebracht.

Kübelpflanzen überwintern - wo?

Nicht winterharte Kübelpflanzen dürfen bei uns nur während der frostfreien Jahreszeit ins Freie, ab Herbst müssen wir sie in ein spezielles Quartier, das Winterquartier, einräumen, um sie vor Kälte zu schützen und ihnen Bedingungen zu schaffen, bei denen sie überleben können.

Als Winterstandorte für Kübelpflanzen eignen sich beispielsweise:

  • Kleingewächshauser (-> Bezugsquellen)
  • Wintergärten
  • kühle, helle Zimmer
  • kühle Keller
  • Treppenhäuser
  • Garagen mit Fenster
  • Kellerschächte
  • Gartenhäuser

Anzeige

Kübelpflanzen überwintern - wie?

Kübelpflanze Engelstrompete (Brugmansia, früher auch Datura)Die meisten Kübelpflanzen werden kühl in einer Art Ruhephase bei circa 2 bis 12 Grad Celsius überwintert. Würde man sie wärmer überwintern, würden sie wegen des niedrigen Lichtangebotes weiches Blattgewebe ausbilden, welches dann von Blattläusen oder Krankheiten befallen wird.

Je ungünstiger der Winterstandort für Kübelpflanzen (je dunkler, enger und wärmer, desto ungünstiger), desto wichtiger ist es, die Zeit am Winterstandort möglichst kurz zu halten: Man räumt die Kübelpflanzen also möglichst spät ein und möglichst früh aus. Vor frühen und späten Frösten schützt man diese Pflanzen dann, indem man sie ans Haus stellt und sie mit Vlies o. Ä. umhüllt.  

Bei Kübelpflanzen, die einen schönen hellen und kühlen Überwinterungsplatz und viel Platz erhalten (Gewächshaus, Wintergarten), reicht meist ein Schnitt im Herbst vor dem Einräumen. Bei ungünstigen Überwinterungsbedingungen schneidet man im Herbst nicht so scharf zurück, um nicht noch den Nachtrieb anzuregen (wegen Platzmangel muss man aber meistens etwas zurückschneiden) und führt erst im Frühjahr den eigentlichen Rückschnitt durch (natürlich nur bei den Pflanzen, wo das notwendig ist).

Während der Winterzeit wird besonders vorsichtig und bedarfsgerecht gegossen - abhängig von der Überwinterungstemperatur, vom Belaubungszustand und dem dadurch gegebenen Wasserverbrauch. Die Topferde soll immer schön abtrocknen, bevor gegossen wird. Gedüngt wird in der Regel gar nicht (Ausnahme warme Überwinterung in einem Wintergarten mit Zusatzlicht). Sehr wichtig ist jedoch eine regelmäßige Kontrolle auf Schädlinge - insbesondere Blattläuse, Rote Spinne und Weiße Fliege (-> Blattläuse bekämpfen).

Kübelpflanzen für die Überwinterung im Kalthaus (2 bis 12 Grad Celsius)

Diese Kübelpflanzen werden frostfrei, bei 2 bis circa 12 Grad Celsius überwintert:

  • Schönmalve Abutilon (über 10 Grad Celsius)
  • Akazie Acacia
  • Kiwi Actinidia
  • Erdbeerbaum Arbutus
  • Aukube Aucuba
  • Engelstrompete Brugmansia ("Datura")
  • Zylinderputzer Callistemon
  • Kamelie Camellia
  • Gewürzrinde Cassia-Arten, aber nicht Cassia didymobotrya
  • Hammerstrauch Cestrum
  • Zwergpalme Chamaerops humilis
  • Strauchmargerite Chrysanthemum frutescens
  • Zitrusgewächse Citrus
  • Korallenstrauch, Hahnenkammbaum Erythina christa-galli
  • Eucalyptus-Arten
  • Feige Ficus
  • Fuchsien Fuchsia
  • Jasmin Jasminum
  • Lorbeer Laurus nobilis
  • Livistonie Livistonia
  • Oleander Nerium oleander
  • Olive Olea europaea
  • "Balkongeranien" Pelargonium (über 10 Grad Celsius)
  • Dattelpalme Phoenix dactylifera
  • Bleiwurz Plumbago
  • Granatapfel Punica
  • Enzianstrauch, Kartoffelstrauch Solanum rantonnetii syn. Lycianthes rantonnetii
  • Baumtomate Tamarillo
  • Samtveilchen Tibouchina
  • Hanfpalme Trachycarpus
  • Mittelmeerschneeball Viburnum
  • Washingtonia

Korallenstrauch, Hahnenkammbaum Erythina christa-galli

Kübelpflanzen für die Überwinterung bei ca. 12 bis 17 Grad Celsius

Kübelpflanzen, die etwas wärmebedürftiger sind:

  • Cherimoya Annona cherimola
  • Bougainvillea-Arte
  • Papaya Carica papaya
  • Fischschwanzpalme Caryota mitis
  • Kaffeestrauch Coffea
  • Hibiscus-Arten der Tropen und Subtropen
  • Palisander Jacaranda
  • Rote Zierbanane Ensete
  • Passionsfrucht Passiflora edulis
  • Zwergdattelpalme Phoenix roebelenii
  • GroßblütigeThunbergie Thunbergia grandiflora

Diese wärmeliebenden Arten müssen, wie auch Zimmerpflanzen, die man nach draußen gestellt hat, im Herbst als erste eingeräumt werden. Entsprechend dürfen sie wegen ihrer Empfindlichkeit gegenüber tiefen Temperaturen im nächsten Frühjahr als letzte wieder hinaus.

          

Kübelpflanzen - Informationen und Rezensionen bei Amazon

        

Avocado bis Zuckerrohr - Informationen und Rezensionen bei Amazon

Das Kleingewächshaus*
Technik und Nutzung
Schumann/Milicka
Ulmer Verlag

Kübelpflanzen*
Wolfgang Kawollek
Ulmer Verlag

Tropische Nutzpflanzen für Wintergarten
und Terrasse*

* Werbelink
   Werbelinks und Buchabbildungen sind mit unserem Werbepartner Amazon.de verknüpft

[Garten-Nachrichten] [Neue Pflanzen] [Probleme im Garten] [Gartenbücher] [Garten-Software] [Gartenberatung] [Garten-Forum] [Bezugsquellen] [Biolog. Pflanzenschutz] [Bodenuntersuchung-Bodenprobe] [Kompostierung] [Kübelpflanzen] [Zimmerpflanzen] [Hügelbeet] [Herbst] [Garten-Vereine] [Gartenlinks] [Kontakt | Werben Sie bei uns | Impressum | Disclaimer | Datenschutz]

 

tinto bei G+

 

Facebook 

 

Mehr tinto-Gartenprojekte

©
Freising