tinto-Projekt gartensaison.de

 

Garten-Nachrichten

Garten-Nachrichten

Garten-Nachrichten aus dem “Gartensaison-Gartentipps”-Blog

Subscribe to RSS headline updates from:
Powered by FeedBurner

 

Neues aus dem tinto-Blog
oder nur die Garten-Nachrichten daraus

Subscribe to RSS headline updates from:
Powered by FeedBurner

 

Mein Pflanzenarchiv - nur noch zum Mitlesen

Mit der kostenlosen Garten-Online-Anwendung konnte man seine Pflanzen im Garten, auf dem Balkon oder im Zimmer archivieren. Auch wenn die Anmeldedaten nie anderweitig genutzt wurden, hätten die neuen Datenschutzvorschriften einen größeren Umprogrammierungsaufwand erfordert, für den ich leider keine Zeit habe. Daher habe ich alle Daten und Einträge Dritter, wie ca. 1 Jahr vorher angekündigt, gelöscht. Lesen Sie jedoch weiterhin bei mir mit -> www.mein-pflanzenarchiv.de

Gartenarbeiten

Was diesen Monat an Gartenarbeiten auf dem Balkon, im Garten und im Kleingewächshaus zu tun ist, lesen Sie bei www.gartenmonat.de - dem tinto-Gartenkalender. Für die Kleingewächshaus-Gärnter gibt es jetzt auch einen eigenen Gewächshaus-Arbeitskalender. Apropos: Nicht vergessen, Tomaten und Chili rechtzeitig auszusäen. Sollten Sie Probleme mit Krankheiten und Schädlingen haben, finden Sie Antworten hier und bei www.gartenprobleme.de.

Gartentipps von tinto

Garten-Nachrichten aktuell: Welche Gemüsesorten für die nächste Gartensaison?Welche Gemüsesorten für die nächste Gartensaison?

Wie gut die Ernte ausfällt, ist eine Frage des Standorts, der Pflege und der Sortenwahl. Zum einen eignen sich manche Gemüsesorten nur für eine bestimmte Jahreszeit, zum anderen gibt es Sorten (z. B. robuste Tomatensorten), die weniger von Krankheiten und Schädlingen befallen werden als andere. Hier finden Sie einige Gemüsesorten-Vorschläge.

Monsanto - Diskussionsthema bei Hobbygärtnern:
Aktuell distanzieren sich einige Hobbygärtner von Marken bzw. deren Sorten, die mit Monsanto in Verbindung stehen könnten. Erfahren Sie mehr darüber bei “tinto bloggt”: Monsanto in meinem Garten?

Garten-Nachrichten von Gartensaison.de (tinto) bei Facebook

Voll im Trend:
Scharfe Schoten

 

Chili, Paprika & Co.
feurig - lecker - gesund
Eva Schumann, Ulmer Verlag
Wissenswertes, aktuelle Sorten,
Anbau, Gesundheitswert, Rezepte

Chili, Paprika & Co. - klick hier für Informationen und Rezensionen!

Informationen und Rezensionen
bei unserem Werbepartner Amazon

Kiwano - die Horngurke liefert dekorative FrüchteNeue Fruchtgemüse ausprobieren

-> Kiwano (Horngurke)
->
Weiki (Weihenstephaner Kiwi)
->
Pepino (Birnenmelone)
->
Tomatillo (Grüne Tomate Mexikos)

 

Hochbeet bauen und darin den Kompost verstauen

Wenn der Platz auf dem Kompost eng wird, muss man sich etwas einfallen lassen: Zum Beispiel ein Hochbeet bauen -> Hochbeet bauen - so geht’s oder ein Hügelbeet anlegen -> Hügelbeet anlegen - so geht’s

Kübelpflanzen überwintern

Kübelpflanzen wie Engelstrompete, Margerite, Oleander und viele andere stammen aus Gegenden mit wärmeren und helleren Wintern - bei uns würden sie draußen im Garten absterben. Doch wir können Kübelpflanzen überwintern und viele Garten-Jahre Freude daran haben.

 

Die Chinabeere Schisandra chinensis

Die Chinabeere/Wohlfühlbeere Schisandra chinensis war zumindest eine Zeitlang einer der Lieblinge der Nahrungsergänzungsmittelanbieter und mancher Hobbygärtner. Als Heilpflanze hat die Chisandra in der chinesischen Heilkunde angeblich eine Jahrtausende-alte Tradition. Die leuchtend roten Beeren mit der ungewöhnlichen Geschmackskombination aus süß, sauer, salzig, scharf und bitter sollen Vitalität, Harmonie und Gesundheit schenken. Vorsicht: Sie sind nicht geeignet für Schwangere. Die Pflanze gehört zur Familie der Sternanisgewächse (Schisandraceae) und ist eine winterharte Kletterpflanze. Sie ist zweihäusig - d. h. es gibt männliche und weibliche Pflanzen und um Früchte ernten zu können, braucht man mindestens eine männliche und eine weibliche Pflanze. Schisandra chinensis mag durchlässigen, sauren Boden und eine Kletterhilfe. Bei älteren Pflanzen ist ein Verjüngungsschnitt zu empfehlen.

Biologische Schneckenbekämpfung

Zur biologischen Schneckenbekämpfung gibt es nun auch in Deutschland die räuberische Nematode Phasmarhabditis hermaphrodita. Diese winzigen Fadenwürmer dringen  in die Schnecke und sondern ein Bakterium ab, das die Schnecke erkranken und sterben lässt. Mehr Informationen zum Thema
->
Schneckenbekämpfung.

Sichtungsgarten Weihenstephan (Ausflugstipp

Die Weihenstephaner Gärten in Freising, insbesondere der Sichtungsgarten und die Kleingartenanlage (Freising, Am Staudengarten), aber auch die Gärten auf dem Weihenstephaner Berg, sind immer einen Besuch wert. Im Sichtungsgarten Weihenstephan (“Staudengarten”) werden Stauden und Gehölze auf ihre Eignung für den Garten geprüft und nach Standortansprüchen und gestalterischen Gesichtspunkten (Blüten- und Blattfarbe, Fruchtschmuck, Pflanzenhabitus, Blatttextur etc.) zu wunderschönen Kompositionen - teilweise auch mit einjährigen Pflanzen - zusammengepflanzt. Hier kann man sich viele gestalterische Anregungen für den eigenen Garten holen oder einfach schwelgen. In der Kleingartenanlage sind neben vielen Sortendemonstrationen (Tomaten, Paprika etc.) auch Schneckenumrandungen, Hochbeete mit und ohne Dach, neue Gewächshäuser und vieles mehr zu besichtigen, das das Hobbygärtnerherz höherschlagen lässt.
->
Weihenstephaner Gärten

Übrigens spielt mein Romantikthriller Diäten und Diamanten* zu einem Großteil in Freising/Weihenstephan, aber auch in München, im Chiemgau und sogar ein wenig in Hawaii.

* Werbelink

Anzeige
 

Anzeigen

 

Mehr tinto-Gartenprojekte

[Garten-Nachrichten] [Neue Pflanzen] [Probleme im Garten] [Gartenbücher] [Garten-Software] [Gartenberatung] [Garten-Forum] [Garten-Vereine] [Gartenlinks] [Kontakt | Werben Sie bei uns | Impressum | Disclaimer | Datenschutz]

©
Freising
 

Facebook  

 

Twitter  

Anzeigen